Justizvollzugsanstalt Bielefeld-Brackwede:  Erlaubte Fluchten

 

Erlaubte Fluchten

Ein Projekt unter Anleitung des Künstlers und Sozialpädagogen Thomas Ludwig aus Paderborn.

Die Ausstellung „Erlaubte Fluchten" gibt bildhaft Auskunft über die Phantasien und Emotionen von inhaftierten Männern in der JVA Bielefeld-Brackwede. Diese entwickelten in den zurückliegenden Jahren bemerkenswerte künstlerische Fähigkeiten.

Unter Anleitung des Künstlers und Sozialpädagogen Thomas Ludwig aus Paderborn wurden den interessierten Teilnehmern die Grundkenntnisse im Malen mit Acryl auf Leinwand vermittelt.

Das Motto "Jeder Mensch ist ein Künstler" ließ den Kursteilnehmern in ihren Ideen freien Lauf und sie entwickelten vielfältige und beeindruckende Werke. Die Motivwahl und die Qualität der Bilder zeigt zum einen, dass hinter Gefängnismauern Kreativität entstehen kann und zum anderen, wie durch den schöpferischen Malprozess eine kreative Entwicklung erkennbar ist. Zudem spiegelt sich in den Bildern neben der kreativen Entwicklung des Inhaftierten eine innere Auseinandersetzung mit seiner Straftat und seiner derzeitigen Lebenssituation in der Haft wieder. Die Qualität der Bilder führen beim Inhaftierten zu einem Stolz über das erschaffene Werk. Darüber hinaus erfahren sie im Umfeld und in der Familie Wertschätzung, die zu einer wesentlichen Stärkung führt.

Insgesamt nutzten in den zurückliegenden Jahren über 100 Inhaftierte das regelmäßige Freizeitangebot und begaben sich auf eine nicht alltägliche malerische Entdeckungsreise. In vielen Stunden wurden über 200 Bilder gemalt.



 

Druckvorschau in neuem Fenster öffnen   zum Seitenanfang gehen