Justizvollzugsanstalt Bielefeld-Brackwede:  Strafvollzug vor dem Kollaps, im Kittchen ist kein Zimmer frei, 27.09.2001

 

Strafvollzug vor dem Kollaps, im Kittchen ist kein Zimmer frei, 27.09.2001

Strafvollzug vor Kollaps, im Kittchen ist kein Zimmer frei

Bielefeld (WB).17 100 belegbare Haftplätze gibt es in Nordrhein-Westfalen, 18400 Häftlinge müssen sich diesen Platz teilen. Leicht vorstellbar, wie sich in dieser Enge Aggressionen aufstauen, wie sich Konflikte durch die Vielzahl der Nationalitäten noch verschärfen. Die einfachste Lösung, nämlich Gefängnisse zu vergrößern oder neue zu bauen, ist die teuerste. Sie ist aber auch die einzig richtige.

Dennoch versucht die Bundesregierung derzeit, das Problem auf eine ganz andere Art zu lösen: Sie will die Zahl der Häftlinge reduzieren. Denn das ist einfach und kostet nichts. In Zukunft sollen Freiheitsstrafen von bis zu drei Jahren (bisher bis zu zwei Jahren) zur Bewährung ausgesetzt werden können. Und Erstverbüßer von Strafen bis zu 15 Jahren sollen künftig schon nach der Hälfte der Haft mit ihrer Entlassung rechnen dürfen.

In den Haftanstalten wird dann Ruhe einkehren - aber nicht hier draußen! Die Gesellschaft hat ein Recht darauf, dass der Staat sie vor Gewalttätern schützt. Gleich, was das kostet. Christian Althoff

Minister tagt im Gefängnis

Bielefeld (WB). Überbelegte Zellen, integrationsunwillige Gefangene: Mit Problemen des Strafvollzuges hat sich gestern der NRW-Rechtsauschuss auf seiner Sitzung in den Bielefelder Justizvollzugsanstalten Brackwede I und II befasst. Nach einem Rundgang musste Justizminister Jochen Diek-mann (SPD) massive Kritik über sich ergehen lassen:

Es gebe viel zu wenig Personal und die Hafträume seien zum Teil baufällig, beklagten die Leiter der beiden Gefängnisse. Der Minister lobte das große Engagement der Vollzugsbeamten. Eine schnelle Besserung der Missstände, die denen in anderen Gefängnissen gleichen, konnte er nicht versprechen.

Westfalen Blatt vom 27.09.01


 

Druckvorschau in neuem Fenster öffnen   zum Seitenanfang gehen