Justizvollzugsanstalt Bielefeld-Brackwede:  Portrait

 

Portrait

Unterstützung der medizinischen Versorgung in der Justizvollzugsanstalt durch den Krankenpflegedienst
Portrait_Krankenpflege Quelle: Justiz.NRW

Portrait - Aufgaben und Ziele

Beim Gesundheitsschutz, der Diagnostik, Behandlung, Versorgung und der Pflege erkrankter Gefangener in Sanitäts- oder Pflegeabteilungen wirken im Krankenpflegedienst ausgebildete Krankenpfleger/innen als Beamtinnen und Beamte des allgemeinen Vollzugsdienstes mit.

Zu ihren Aufgaben gehören u.a.:

  • Durchführung eigener Sprechstunden im Rahmen der sog. Vorsprechstunde mit z.B. ärztlich verordneten Verbandwechseln
  • Überwachte Medikamenteneinnahme
  • Mithilfe bei der Durchführung der ärztlichen bzw. zahnärztlichen Sprechstunde
  • Aufnahme- und Entlassungsuntersuchungen
  • Versorgung der Inhaftierten mit Arzneimitteln und medizinischen Hilfsmitteln
  • Betreuung von drogenabhängigen Inhaftierten
  • Durchführung von Hygienemaßnahmen/ Aufbereitung nach dem Medizin Produkte Gesetz
  • Durchführen von medizinisch-technischen Maßnahmen
  • Schutzimpfungen
  • Maßnahmen nach dem Infektionsschutzgesetz
  • Ausgabe von Arzneimitteln
  • Suchtkrankenhilfe (Methadonvergabe)
  • Vorbereitung, Mitwirkung und Nachbereitung der bzw. bei ärztlichen Sprechstunden
  • Durchführung von Injektionen
  • Laboruntersuchungen
  • Erstversorgung in Notfällen
  • Beaufsichtigung von Gefangenen

Weiter zu:


 

Druckvorschau in neuem Fenster öffnen   zum Seitenanfang gehen